TÜMPEL

LEBEN IM

9/11

WEIHER IM SIEDLUNGSGEBIET

Weiher und Teiche bieten mitten in der Siedlung einen Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten, welche an das Wasser gebunden sind.

 

Sie werden auch gerne von Vögeln, Igeln & Co als Trink- und Badestellen genutzt. Umso wichtiger ist es, dass die kleinen Gewässer an mindestens einer Stelle ein flaches Ufer aufweisen, damit keine Tiere darin ertrinken. 

 

WAS GIBT ES HIER BESONDERES ZU SEHEN?

Der Teich, vor dem du stehst, ist zwar klein, aber voller Leben. Die Erdköten binden im Frühling ihre Ei-Schnüre zwischen die Pflanzenstängel und die Libellen sonnen sich an den Schilfstängeln. 

Vielleicht entdeckst du sogar einen dunklen Bergmolch im Wasser... Er macht sich dort über den Laich der Grasfrösche her oder frisst kleine Libellen- und Mückenlarven.

FÜR WISSBEGIERIGE

Jagdrevier Wasseroberfläche

Der Gemeine Wasserläufer gehört zu den Wanzen und ist auf fast jedem stehenden oder langsam fliessenden Gewässer zu beobachten.

 

Er frisst vorwiegend Insekten, welche auf die Wasseroberfläche fallen oder welche er mit einem grossen Sprung fängt. Die Opfer werden mit den Vorderbeinen festgehalten und ausgesogen. 

Hast du gesehen, dass die Wasserläufer nicht untergehen? Ein wasserabstossender Haarfilz und eingefettete Füsse verhindern das Einsinken. 

FRAGE

Schau dir den Teich und seine Bewohner genauer an:

Wie heisst die Pflanze mit den hohen Stängeln?

Klicke auf die richtige Antwort - sie zeigt dir einen Teil des Lösungssatzes.

 

Notiere dir bei jedem Posten das Lösungswort, am Ende der Schnitzeljagd ergeben sie einen Lösungssatz. 

 

Schicke eine einzelne Lösung oder den ganzen Lösungssatz ein und gewinne an unserem Wettbewerb tolle Preise. Die Chance auf den Gewinn steigt natürlich, wenn du die ganze Schnitzeljagd gelöst hast.

Foto Wasserläufer: A. Vermazeren; übrige Fotos: quadra gmbh  

WEG ZU POSTEN 10:

GRÜNE LUNGE